SELBSTVERSORGER DURCH STROMSPEICHER

Durch den Stromspeicher kann sich der Eigenversorgungsgrad verdoppeln!

Stromspeicher in Verbindung mit Photovoltaikanlagen decken bis 80 Prozent Ihres jährlichen Bedarfs mit selbst erzeugtem, sauberem Strom ab. Das macht Sie unabhängig, denn der größte Teil Ihres Stroms kommt vom eigenen Dach.

Ein Stromspeicher speichert tagsüber die Sonnenenergie in seinen Zellen und gibt sie nach Untergang der Sonne wieder ab. Hierdurch verdoppelt sich der Eigenversorgungsgrad nahezu.

Da die Einspeisevergütung in den letzten Jahren stetig sank und die Strompreise weiter steigen, ist es wirtschaftlich sinnvoller, den selbst erzeugten Strom aus den Photovoltaikanlagen zum größten Teil für die Deckung des Eigenverbrauchs zu nutzen.

Moderne Photovoltaik-Speicher speichern den Strom der Photovoltaikanlage, um diesen für den späteren Gebrauch zu nutzen. Auch Überschussproduktionen können so gespeichert und später selbst genutzt werden. Durch die Entzerrung des Zeitpunkts der Stromerzeugung und des Stromverbrauchs, kann der Verbraucher mehr Strom für den Eigenverbrauch nutzen und somit seine Stromkosten senken.

Staatliche Förderungen für Stromspeicher werden z. B. durch das Programm "Erneuerbare Energien Speicher" der KfW-Bank angeboten.

 

Lassen Sie sich beraten!

© 2018 perfect-artwork werbeagentur | Pocking/Hartkirchen.